jusos-Logo
Jusos Wetter (Ruhr)

Jusos wählen neuen Vorstand und stimmen sich auf die Kommunalwahl ein

Allgemein

Im Februar fand die Jahreshauptversammlung der Jusos Wetter (Ruhr) statt.  Auf der Tagesordnung standen, neben dem Rückblick auf das vergangene Jahr,  die Wahl des Vorstands sowie die bevorstehende Kommunalwahl. Björn Bösken stellte sich erneut zur Wahl und wurde im Vorstand bestätigt. Kira Rudolph, die aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl stand, wurde von Dennis Petzold abgelöst. Joy Boueke und Sarah Rudolph bleiben weiterhin Stellvertreter.

Zur Kommunalwahl wurden folgende Kernforderungen beschlossen: Die Jusos fordern den Einsatz eines Nachtexpresses im Raum Wetter, eine generelle  Ermäßigung für  Schüler und Studenten im Hallenbad Oberwengern, den Erhalt der Schulsozialarbeiterstellen, eine dezentrale Unterbringung von Asylbewerbern und die Einführung des EU-Schulobstprogramms an allen Schulen. 

Der Einsatz eines Nachtexpresses ist nicht nur den Jusos schon lange ein wichtiges Anliegen, auch der Stadtverband der SPD Wetter gibt hierbei Rückendeckung. Der Vorsitzende Dennis Petzold weiß wie wichtig der Nachtexpress für die Jugendlichen in Wetter ist: „Die Jugendlichen in Wetter wollen flexibler feiern - die Eltern weniger fahren. Durch den Nachtexpress ergibt sich so ein doppelter Nutzen. Die Sicherheit auf dem Nachhauseweg wäre gewährleistet und die Eltern ein Stück mehr entlastet.“